Coburger Zwiebelmarkt

Coburger Zwiebelmarkt
Coburger Zwiebelmarkt
Coburger Zwiebelmarkt

Eine sehr lange Tradition genießt der Coburger Zwiebelmarkt, welcher jährlich in der Spitalgasse bis hin zum Oberen Steinweg stattfindet. Auf diesem besonderen Jahrmarkt gibt es üblicherweise viele Varianten von Zwiebelkuchen bis Federweißen.

Auf dem Coburger Marktplatz selbst hat der traditionelle Zwiebelmarkt zuletzt im Jahr 1957 stattgefunden.

Bereits am Abend davor kamen zahlreiche Bauern in die Stadt Coburg – teilweise aus einem Umkreis von bis zu 50 Kilometern.

Die Menschen kamen nicht nur mit der Pferdekutsche, sondern später auch insbesondere mit der Bahn aus dem Thüringer Wald, Eisfeld, Sonneberg oder Schalkau. Die Thüringer erkannte man problemlos an ihren quadratischen Handkörben.

Die Straßen in Coburg waren während des Coburger Zwiebelmarktes durchdrungen von einem herrlichen Duft von Zwiebelkuchen, Pferden und Leder.

Aber auch heute noch gehört es zur Tradition, einen Federweißen, Bremser oder Sauser zum Zwiebelkuchen zu verzehren. Zu guter Letzt darf natürlich auch nicht die Coburger Bratwurst fehlen.

Entfernung von der Ferienwohnung in Coburg: 1.300 Meter
Veranstaltung voraussichtlich: 09. – 10. September

Quelle: U.Goepfert, 2021