Burgruine Schaumburg in Schalkau

Burgruine Schalkau - Schaumburg

Videos von der Schaumburg in Schalkau: https://www.fewo-schalkau.de/schaumburg/

In der Nähe der Stadt Schalkau im Schaumberggebiet vor der Kulisse des Thüringer Waldes liegt die sagenumworbene Burgruine Schaumburg.

Schalkau ist der beste Ausgangspunkt eines weitläufigen Wanderwegnetzes, von dem Sie durch wunderschöne Wald- und Auenlandschaften den Frankenweg und den historischen Rennsteig erreichen können.

Die Kleinstadt verfügt über eine lange und wechselvolle Geschichte – auf dem Ehneser Berg fand man noch Werkzeuge aus der Steinzeit. Die Siedlungsgeschichte von Schalkau geht demnach über 6.000 Jahre zurück. Die ist u. a. auch mit der Geschichte der Schaumburg verbunden (1147). Der Name Schalkau wurde erstmals urkundlich 1216 erwähnt, als das Adelsgeschlecht der Schaumberger sich auf der Burg niederließen. Die Pferde- und Kriegsknechte der Berg wohnten in der Regel am Fuße des Berges. Man nannte sie „Schalken“ – dem heutigen Schalkau.

Im Laufe der Jahrhunderte wechselten die Besitzverhältnisse. Die Henneberger verdrängten die Schaumberger im 14. Jahrhundert, welche sich dann auf der Burg Rauenstein niederließen. Am 6. Dezember 1362 verlieh der Markgraf Friedrich III. von Meißen dem Ort Schalkau das Stadt- und Marktrecht. Friedrich III. von Meißen war der Ehemann der hennebergischen Prinzessin Katharina.

schaumburg brand 1635 compressed | Burgruine Schaumburg in Schalkau
Der große Schaumburgbrand 1635

Die Schaumburg, welche Anfang des 16. Jahrhunderts zu einer hochmodernen Festung ausgebaut wurde, überstand Wirtschaftskrisen und Kriege stets unbeschadet. Erst im 30-jährigen Krieg, 1635, ging die Burg nach massiver Plünderung in Flammen auf. Fünf Jahre später gab es weitere Raubzüge, welche die Burg in eine Ruine verwandelten.

Trotzdem ist die Burgruine heute noch eine sehr sehenswerte Anlage und das größte archäologische Denkmal im gesamten Landkreis Sonneberg.

Entfernung von der Ferienwohnung Müller in Schalkau: 1.6 Kilometer

Entfernung von der Ferienwohnung Müller in Coburg: 19 Kilometer