Filmdrehorte: „Jenseits des Regenbogens“ in Coburg

„Jenseits des Regenbogens“: Drehorte in Coburg

Das im Jahr 2001 produzierte Filmdrama „Jenseits des Regenbogens“ mit den Hauptdarstellern Eva Habermann und Pascal Breuer wurde überwiegend im Schloss Eyrichshof und im Schloss Tambach produziert. Beide Drehorte befinden sich im Raum Coburg.

Schloss Eyrichshof

Das Schloß Eyrichshof ist bereits seit über 50 Jahren der Drehort von mehreren Filmproduktionen. Es verfügt über drei Säle mit 140 – 250 Quadratmeter und zahlreichen Räumen aus unterschiedlichen Stilepochen sowie eine eigene Orangerie. Auf dem Gutshof befindet sich u. a. ein Kuh-, Pferde- und Kälberstall sowie zahlreiche Außenbereiche mit großem Park.

Schloss Tambach

Eine einzigartige und sehr hübsche Kombination aus englischem Schlossbach mit zahlreichen Bächen, Teichen und alten Bäumen sowie einer vielfältigen Flora und Fauna findet sich im Wildpark „Schloss Tambach“. Er kann von von Mai bis Mitte Oktober besucht werden. Das barocke Schloss wurde Ende des 17. Jahrhunderts errichtetet und war einst der  Wohnsitz der Grafen zu Ortenburg.

Der Film „Jenseits des Regenbogens“ wurde erstmal am 08.03.2002 im öffentlich-rechtliche Fernsehprogramm ausgestrahlt.

Lokationen

Schloss Tambach: ca. 8 Kilometer von der Ferienwohnung Müller in Coburg
Schloss Eyrichshof: ca. 25 Kilometer von der Ferienwohnung Müller in Coburg

Weitere Filmdrehorte in Coburg